Der Weiße Burgunder, ein Mutant des Spätburgunders, verströmt zarte Duftnoten, erinnert an Nüsse, Apfel, Birne, Quitte, Aprikose, Zitrusfrüchte bis hin zu Ananas. Seine feine Frucht und seine frische Säure erheben ihn zum vielseitigen Menübegleiteter: Meeresfrüchte, Fisch, Kalb- und Schweinefleisch sowie Geflügel. Aber auch als gut gekühlter Terrassenwein hat er viele Freunde.