Die Geschichte vom Stiftungsweingut Freiburg

Die Geschichte des Heiliggeistspitals mit seinem Weingut in Freiburg reicht bis in die Zeit des Hohen Mittelalters, bis in die Gründungsphase der Stadt zurück. Im Zentrum der Stadt gelegen, betreute und pflegte das Spital zum Heiligen Geist seit seiner Entstehung Arme, Kranke und andere Bedürftige. Der Wein hatte für das Spital große Bedeutung: als Getränk und Medizin für die Spitalinsassen, als Einnahmequelle für den Spitalhaushalt, aber auch für die Liturgie. 
So strebte das Spital seit der ersten urkundlichen Erwähnung von Weinbau mit Datum 7. Juli 1297 danach, über eigene Einnahmen aus dem Weingut zu verfügen.

.