Die Geschichte vom Jesuitenschloss

Das Jesuitenschloss liegt oberhalb von Merzhausen an der breiten Nordflanke des Schönbergs. Es gewährt einen weiten Blick über Freiburg und den Schwarzwald bis hinüber zu den Vogesen. Sein Name leitet sich von seinen früheren Besitzern ab. Die Jesuiten, die ab 1620 an der Freiburger Universität lehrten, hatten 1653 das Gut von der Familie Schnewlin-Bernlapp aus Bollschweil als Schenkung erhalten. Mit der Maßgabe, dass es an die Familie zurückfalle, sollte der Orden aufgelöst werden.

.